Weltweit erster Trockenreinigungs-Roboter K900 für die industrielle Anwendung
Kemaro AG

 

Mitbewerber: Diese Übersicht zeigt, dass der K900 weltweit der erste autonome Trockenreinigungs-Roboter ist, der im Plug and Play Verfahren und auch auf Flächen von 10.000 qm funktioniert.
Konstante Sauberkeit dank dem K900.
Durch die niedrige Höhe reinigt der K900 auch unter Palettenplätzen.
35 Liter Volumen fasst der Abfallbehälter des K900.
Mit 90 cm Reinigungsbreite reinigt der K900 effizient und effektiv.
Mitbewerber: Diese Übersicht zeigt, dass der K900 weltweit der erste autonome Trockenreinigungs-Roboter ist, der im Plug and Play Verfahren und auch auf Flächen von 10.000 qm funktioniert.Kemaro AG

 

IFOY-Kategorie

Special of the Year

Zusammenfassung

Kemaro hat bereits mehr als 4000 Entwicklungstage in den weltweit ersten vollautonomen Industrie-Reinigungsroboter K900 für Logistik- und Industrieunternehmen investiert. Bedeutende weltweite Unternehmen vertrauen der Reinigungslösung. Nur zwei Jahre nach dem Markteintritt wurde der Durchbruch geschafft.

Beschreibung

Das Problem: Viele Unternehmen hinterfragen zu selten die laufenden Prozesse und Verfahren. Gerade im Bereich der automatisierten Reinigung besteht diesbezüglich Nachholbedarf. Heute leiden viele Unternehmen unter beträchtlichen Reinigungskosten von im Schnitt 37.000 US$ pro Jahr. Diese Berechnungen basieren auf einem kleinen/mittelgrossen 10.000 m2 großen Logistikunternehmen mit manuellen Reinigungskosten von jährlich etwa 5,60 US$ pro m2. Hinzu kommt die gesundheitliche Belastung der Mitarbeiter durch Feinstaub und Schmutzablagerungen auf den Waren und in der Intralogistik. Entsprechend steigen die Wartungskosten von Maschinen in anderer Anwendung.

Die Kemaro-Lösung: Moderne Unternehmen setzen auf fortschrittliche, automatisierte Technologien in der gesamten Wertschöpfungskette. Der K900 ist weltweit der erste vollautonome Trocken-Reinigungsroboter:

  • Einsparungen bei den Reinigungskosten von mehr als 37.000 US$ pro Jahr, basierend auf einem kleinen/mittelgrossen Logistikunternehmen mit 10.000 m2.
  • Einsparung von mehr als 70% der Reinigungskosten.
  • Mit der integrierten Staubabsaugung sind die Logistik- und Industrieflächen sauberer als je zuvor. Dies ist auch ein Vorteil für die Gesundheit der Mitarbeiter.
  • Der Roboter kann auch schwer zugängliche Bereiche unterhalb von Förder- oder Produktionsanlagen reinigen.
  • Reduktion der Wartungskosten bei den übrigen Maschinen beim Einsatz des K900.

Innovation

Technologie innen:

  • Kompakte Größe mit integriertem Staubabsaugsystem.
  • Reinigt selbst den härtesten Industrieschmutz.
  • Keine Vorinstallation erforderlich, Plug and Play, kinderleichte Bedienung.
  • Hochentwickeltes SLAM (Gleichzeitige Lokalisierung und Kartierung). Der Roboter reinigt strukturiert und teilt selbstständig die Gesamtfläche in einzelne Bereiche ein.
  • 3D-Umgebungswahrnehmung. Die Bürsten funktionieren wie eine Art Schnurrhaare und erkennen Hindernisse.
  • Navigation durch künstliche Intelligenz – dynamische Kartografierung bis zu 10.000 m2.
  • Der K900 ist das Ergebnis aus bewährter Reinigungstechnologie und der einzigartigen Kemaro-Robotertechnologie.

Lidar und 3D-Sensor: Wie der K900 seine Umgebung erkennt: Lidar steht für "Light Detection and Ranging". Auf diese Weise scannt der K900 seine Umgebung. Lidar erkennt kleine Objekte in unmittelbarer Nähe und weit entfernte, größere Hindernisse.

3D-Sensor unterstützt den Lidar optimal: Um den Lidar-Sensor bei der Hinderniserkennung zu unterstützen, verfügt der K900 über einen 3D-Sensor. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Kamera werden nicht Farben, sondern die Reflektivität und relative Distanz (3D-Punkte) der Umgebung zum Roboter wahrgenommen.

Dateverarbeitung in Echtzeit: Die technische Herausforderung in der Entwicklung des K900 Navigationssystems lag in der raschen Datenverarbeitung mit Echtzeitanforderungen. Da der Roboter sich zügig bewegt, muss die Recheneinheit den ständigen Strom von Messdaten aus Lidar und Kamera prozessieren, um daraus Steuerkommandos für sein Fahrwerk ableiten zu können.

Marktrelevanz

Lagerhaus: Die Reinigung von großen Lagerflächen ist die Hauptdisziplin des K900. In dieser Anwendung ist er dem Menschen oder herkömmlichen Aufsitzkehrmaschinen überlegen. Möchte man bestimmte Bereiche von der Reinigung ausschließen, ist dies entweder über physische Pillonen oder virtuell über die Software möglich.

Produktionsanlagen: Maschinen, Materialien oder Verpackungen produzieren feinen und groben Schmutz. Dieser reduziert die Lebensdauer Ihrer Maschinen, gefährdet die Gesundheit der Mitarbeiter und landet im schlimmsten Fall bei Ihren Kunden. Mit seinen hervorragenden Reinigungseigenschaften ist der K900 die ideale Lösung für Ihren Produktionsbetrieb.

Gefahrenzonen: Der K900 reinigt auch dort, wo es für Menschen gefährlich ist oder in Zonen mit wertvollen Gütern, die schwer zu überwachen sind. Der Roboter ist in Hard- und Software vor zahlreichen Gefahren geschützt – auch vor Dienstahl.

Spezialanwendungen: Die Anwendungsbeispiele sind so vielfältig wie die industrielle und gewerbliche Landschaft. Grundsätzlich ist der K900 für die Reinigung größerer Innenräume konzipiert, darüber hinaus gibt es fast keine Grenzen.

Das Martpotenzial wurde für die nächsten beiden Jahre im Businessplan nach Regionen evaluiert. Im Wissen darum, dass das erwartende Potenzial in der Robotik noch viel mehr Verkaufschancen bietet.

  • Nordamerika: 800 - 1000 Stück/Jahr
  • Europa: 800 - 1000 Stück/Jahr
  • Australasien: 200 - 300 Stück/Jahr
  • Japan: 400 - 600 Stück/Jahr

Hauptvorteile für den Kunden

  • Kostenersparnis: Starke Reduktion der Reinigungskosten.
  • Einfachheit: Keine Installation erforderlich, einfach aufstellen und reinigen.
  • Konstante Sauberkeit: Automatischer Betrieb rund um die Uhr, individuelle Zeitplanung.
  • Industrie 4.0: Reporting und Benachrichtigung, vorausschauende Wartung.
  • Robustheit: solide Konstruktion und Schweizer Qualitätskomponenten.
  • Gesundheitsförderungen: Schützt die Gesundheit der Mitarbeiter durch Reduzierung der Staubbelastung.
  • Nachhaltig: Keine Chemikalien, Wasser oder Beleuchtung nötig, Ersatz von Verbrennungsmotoren.

Kunden-Testimonials:
"Der K900 reinigt selbstständig die großen Flächen in unseren Coop-Verteilzentren. Wir sparen damit Zeit und profitieren von dauerhafter Sauberkeit, ohne dass wir einen grossen Aufwand betreiben müssen."
Roman Eisenlohr, Leiter Logistikbetrieb, Coop Verteilzentrum Gossau, Region Ostschweiz-Tessin

"Wir attestieren dem K900 die besten Kehrleistungen. Seitdem der Roboter im Einsatz ist, sind unsere Hallen jeden Tag sauber. Der Reinigungsaufwand vor den Audits entfällt und der Schmutz hat sich mittlerweile bei 35 Litern pro Tag eingependelt. Und wenn man genau hinhört, kann man die Hallenböden fröhlich quietschen hören."
Swen Oesterheld und Bernd Pfeifferling, SCHERM Gruppe, Borken, Deutschland

Technische Daten

Datenblatt


Video: You can find various applications on our Youtube Channel

World's first dry cleaning robot K900 for industrial application
Kemaro AG

 

Competitors: This overview shows that the K900 is the first autonomous dry-cleaning robot in the world, which works in the Plug and Play process and also on areas of 10,000 sm.
Constant cleanliness thanks to the K900.
Due to its low height, the K900 also cleans under pallet spaces.
The waste bin of the K900 has a capacity of 35 litres.
With a cleaning width of 90 cm, the K900 cleans efficiently and effectively.
Competitors: This overview shows that the K900 is the first autonomous dry-cleaning robot in the world, which works in the Plug and Play process and also on areas of 10,000 sm.Kemaro AG

 

IFOY category

Special of the Year

Summary

Kemaro has already invested over 4000 days into developing the world's first fully autonomous industrial cleaning robot K900 for logistics and industrial companies. Major companies all over the world trust this cleaning solution, and Kemaro achieved the breakthrough only two years after entering the market.

Description

The problem: Many companies too rarely scrutinise and update their current processes and procedures. This is particularly evident in the area of automated cleaning. Today, many companies suffer from considerable cleaning costs, exceeding 37,000 US$ per year. These calculations are based on a small/medium sized 10,000 m2 logistics company with manual cleaning costs of approximately 5.60 US$ per sm per year.
Additionally, the fine dust and dirt deposits adversely affect the health of employees, build up on product, and can cause increased maintenance costs to equipment.

The Kemaro solution: Modern companies rely on modern technologies throughout their value chain. The K900 is the world‘s first fully autonomous dry cleaning robot.

  • Reduces cleaning costs by more than 37,000 US$ per year, based on a small/medium sized 10,000 m2 logistics company.
  • Saving more than 70% on cleaning costs.
  • With integrated dust extraction, the logistics and industrial areas are cleaner than ever before, which also benefits the health of the employees.
  • Cleans the hard-to-reach areas underneath conveyors and production equipment.
  • Maintenance costs for the other machines are reduced when using the K900.

Innovation

Technology inside:

  • Compact size with an integrated dust extraction system.
  • Cleans even the toughest industrial dirt.
  • No pre-installation required, plug and play, foolproof operation.
  • Advanced SLAM (Simultaneous Localisation and Mapping). The robot cleans in a structured manner and independently divides the total area into individual sections.
  • 3D environmental perception. The brushes function like whiskers and detect obstacles.
  • Artificial intelligence navigation – dynamic mapping up to 10,000 m2.
  • The K900 is the result of proven cleaning technology and the unique Kemaro robotic technology.

Lidar and 3d sensor: how the k900 detects its surroundings: Lidar stands for "Light Detection and Ranging". This is how the K900 scans its surroundings. Lidar detects small objects in close proximity and distant, larger obstacles.

3D sensor supports lidar optimally: To support the lidar sensor in detecting obstacles, the K900 has a 3D sensor. Unlike a conventional camera, it is not the colours but the reflectivity and relative distance (3D points) between the environment and the robot that are important.

Data processing in real time: The technical challenge in developing the K900 navigation system is fast data processing with real-time requirements. As the robot moves, the computing unit must quickly process the measurement data from the lidar and camera to derive control commands for its drive system.

Marktet relevance

Warehouse: The cleaning of large storage areas is the K900’s primary discipline. In this application, it is superior to humans and common ride-on sweepers. If you want to exclude certain areas from cleaning, this works either via physical pylons or virtually via the software.

Production facilities: Machinery, materials, or packaging produce fine and coarse dirt. This reduces the lifespan of machines, endangers the health of employees and, in the worst case, ends up on customers. With its outstanding cleaning properties, the K900 is the ideal solution for your production operation.

Hazardous areas: The K900 also cleans where it is dangerous for people or in zones with valuable goods that are difficult to monitor. The robot is protected in hardware and software against numerous dangers – including thieving.

Special applications: The possible areas of application are as varied as the industrial and commercial landscape. Fundamentally, the K900 is designed to clean larger indoor spaces, beyond that there are almost no limits.

The market potential for the next two years has been evaluated in our business plan by region, knowing that the expected potential in robotics offers many more sales opportunities.

  • North America: 800 - 1000 units/year
  • Europe: 800 - 1000 units/year
  • Australasia: 200 - 300 units/year
  • Japan: 400 - 600 units/year

Main customer benefits

  • Cost saving: Large reductions in cleaning costs.
  • Simplicity: No installation necessary, put into place and clean.
  • Constant cleanliness: Automatic operations around the clock, custom time scheduling.
  • Industry 4.0: Reporting and notifications, predictive maintenance.
  • Robustness: Solid construction and quality Swiss components.
  • Health promotion: Protects the health of employees by reducing fine dust pollution.
  • Sustainable: No chemicals, water or lighting needed, substitution for combustion based engines.

Customer testimonials:
„The K900 independently cleans the large areas at our Coop distribution centres. We save time with it and benefit from lasting cleanliness without having to make a big effort.“
Roman Eisenlohr, Head of Logistics Operations, Coop Distribution Centre Gossau, Eastern Switzerland-Ticino

„We attest the K900 has the best sweeping capabilities. Since we have been using the robot, our halls are clean every day. The cleaning effort before audits is eliminated and the dirt has meanwhile settled at 35 litres a day. And if you listen carefully, you can hear the hall floors squeaking happily.“
Swen Oesterheld and Bernd Pfeifferling, SCHERM Group, Borken, Germany

Technical data

Data sheet


Video: You can find various applications on our Youtube Channel