Regalbediengerät für Kleinteile (STC)
Jungheinrich AG

 

Höchste Effizienz durch Speicherung der Bremsenergie in SuperCaps
Im Mastfuß integrierter Omega-Fahrantrieb für minimale Anfahrmaße.
Revolutionäres Fahrschienenkonzept für Maximierung des Lagervolumens.
Energieeffiziente Leichtbauweise mit Aluminium-Extrusionsprofilen.
Jungheinrich Regalbediengerät für Kleinteile STC.
Weltweit ist der Jungheinrich STC das leistungsfähigste AKL-Regalbediengerät seiner Klasse und überzeugt mit hohen Leistungsdaten und einer innovativen Konstruktion.
Der STC ermöglicht eine äußerst platzsparende Lagerung von Kleinteilen – nicht nur in Behältern, sondern auch in Tablaren und Kartons.
Höchste Effizienz durch Speicherung der Bremsenergie in SuperCapsJungheinrich AG

 

IFOY-Kategorie

AGV & Intralogistics Robot

Zusammenfassung

Weltweit ist der Jungheinrich STC das leistungsfähigste AKL-Regalbediengerät seiner Klasse und überzeugt sowohl mit hohen Leistungsdaten als auch mit einer konstruktiven Ausführung, die erhebliche Vorteile gegenüber marktüblichen Kleinteile-Regalbediengeräten bietet. Die innovative Konstruktion in Verbindung mit integrierten Energiespeichern ermöglicht eine äußerst effiziente und platzsparende Lagerung von Kleinteilen in Behältern, Tablaren oder Kartons.

Beschreibung

Der STC ist die erste Eigenentwicklung von Jungheinrich im Bereich der Regalbediengeräte für Automatische Kleinteilelager. Das Gerät besteht aus einem extrem skalierbaren und leichten Aluminiummast in Fachwerkbauweise, in dem zusätzlich der Fahrantrieb maximal platzsparend integriert wurde. In Verbindung mit einem neuartigen Fahrschienenkonzept, über das das Fahrzeug nur kurz über Bodenniveau fahren kann, erreicht der STC Bestwerte in allen Anfahrmaßen und ermöglicht eine äußerst platzsparende Lagerung von Kleinteilen in Behältern, Tablaren und Kartons.
Über die extreme Leichtbauweise erreicht der STC eine maximale Fahrdynamik mit den im Markt besten Leistungsdaten. In dieser Hinsicht verkleinert das neue Jungheinrich AKL somit den Abstand zwischen einem klassischen AKL und einer hochdynamischen Shuttlelösung. Die integrierten Energiespeicher als Teil der Antriebskonfiguration, die sogenannten SuperCaps, in Kombination mit einem intelligenten Energiemanagement reduziert zudem den Energiebedarf und dessen Kosten enorm.
Diese Hochleistungsmaschine ist bei Umgebungstemperaturen von +2°C bis +40°C und – in einer späteren Ausbaustufe – auch im Tiefkühlbereich einsetzbar. Der STC ist in allen Logistikbranchen und allen Märkten zu Hause.

Innovation

Das Hochleistungs-Regalbediengerät STC wurde entwickelt, um in puncto Lagerdichte, Leistung und Energieeffizienz neue Maßstäbe im Markt zu setzen:

  • Die extreme Leichtbauweise des Hubmastes, der lediglich aus zwei Aluminiumteilen besteht, und seine Fachwerkstruktur sorgen für hohe Stabilität und eine Skalierbarkeit bis 25 m Höhe.
  • Der Omega-Fahrantrieb ist im Mastfuß integriert und reduziert so deutlich die Gesamtlänge des Fahrzeugs. Dadurch wird ein vorderes und hinteres Anfahrmaß von 4.500 mm (ohne Eindrücken der Puffer) möglich, das neue Maßstäbe setzt.
  • Der STC fährt nicht wie üblich auf einer Stahlschiene, sondern in einem völlig neu konzipierten Aluminiumprofil knapp über dem Bodenniveau. Dadurch wird ein unteres Anfahrmaß von 460 mm möglich, ebenfalls eine Bestmarke in seiner Klasse.
  • Die Leichtbauweise zusammen mit dem gesplitteten Omega-Riemenantrieb macht den STC zum weltweit leistungsfähigsten AKL-Regalbediengerät seiner Klasse. Mit einer Fahrgeschwindigkeit von mehr als 6 m/s bei einer maximalen Beschleunigung über 5,3 m/s2 kann der Warendurchsatz deutlich erhöht werden.
  • Während der Entwicklung wurde besonderes Augenmerk auf die Energieeffizienz gelegt. Intelligentes Energiemanagement in Verbindung mit einem hochdynamischen Energiespeicher nutzt die Bremsenergie für spätere Beschleunigungsvorgänge und reduziert somit den Energieverbrauch und die Betriebskosten deutlich (25 %). Die benötigte Anschlussleistung kann auf unter 50 % gesenkt werden.

Marktrelevanz

Das Jungheinrich STC ist branchenunabhängig ausgelegt, das bedeutet die Zielgruppe und somit der potentielle Markt sind sehr heterogen. Das AKL-Regalbediengerät kommt zum Beispiel in den Branchen Fahrzeugbau, Automotive, Einzelhandel und E-Commerce sowie in der Nahrungsmittelindustrie, der Metallverarbeitung und bei Logistikdienstleistern zum Einsatz.
Die Markgröße liegt im dreistelligen Stückzahlbereich, wobei Jungheinrich aufgrund der Auslage des Gerätes in der Lage ist, das gesamte Marktspektrum zu bedienen: von Anlagen mit geringen Leistungsanforderungen bis Anlagen mit Ansprüchen an Höchstleistung.

Hauptvorteile für den Kunden

Höchste Leistungsdaten seiner Klasse: Der STC ist weltweit das leistungsfähigste AKL­Regalbediengerät seiner Klasse. Mit höchster Fahrbeschleunigung von 5,3 m/s² und einer Fahrgeschwindigkeit von 6 m/s und mehr können die Ein­ und Auslagerungen pro Stunde im Lager deutlich erhöht werden.

Maximale Energieeffizienz: Die SuperCaps als Teil der Antriebskonfiguration ermöglichen ein besonders intelligentes und wirtschaftliches Energiemanagement. Der Energiebedarf und dessen Bereitstellungskosten können so um bis zu 25% gesenkt werden, so dass sich die Anschlussleistung um mindestens 50 % reduziert.

Maximierung des Lagervolumens: Durch das innovative Fahrschienenkonzept und den im Mastfuß integrierten Omega-Fahrantrieb bietet der STC die niedrigsten Anfahrmaße seiner Klasse. Das Resultat: eine Maximierung des Lagervolumens.

Minimierung der Betriebskosten: Der Einsatz der SuperCaps ermöglicht eine signifikante Kosteneinsparung bei der Energiebereitstellung und beim Energieverbrauch. Zusätzlich werden die Betriebskosten, insbesondere für Ersatz- und Verschleißteile, durch die strikte Einhaltung des Gleichteileprinzips innerhalb der AKL-Familie reduziert.

Hohe Skalierbarkeit: Das neuartige Design und die extreme Leichtbauweise des Mastes ermöglichen ein geringes Gesamtgewicht des Regalbediengeräts sowie eine flexible Skalierbarkeit des Mastes. Im Rahmen der AKL­-Produktfamilie kann damit eine Masthöhe bis 25 m erreicht werden.

Technische Daten

Datenblatt

Konkurrenzprodukte

TGW (Modellname: Mustang R)
Dematic (Modellname: RapidStore ML 10)
SSI Schäfer (Modellname: SMC1 - Schäfer Miniload Crane)


Video: Jungheinrich Miniload

 

Miniload (STC)
Jungheinrich AG

 

Maximum efficiency thanks to storage of braking energy in SuperCaps
Omega drive integrated in the mast base for minimum approach dimensions.
Revolutionary rail construction for maximum warehouse volume.
Energy-efficient lightweight construction using aluminium extrusion profiles.
Jungheinrich Miniload STC.
The Jungheinrich STC is the world’s most powerful miniload in its class and impresses with high performance data and an innovative construction.
The STC enables extremely space-saving storage of small parts not only in boxes, but also in trays and cartons.
Maximum efficiency thanks to storage of braking energy in SuperCapsJungheinrich AG

 

IFOY Category

AGV & Intralogistics Robot

Summary

The Jungheinrich STC is the world's most powerful Miniload of its class and impresses not only with its outstanding performance data but also with its ingenious design, which offers significant advantages over conventional stacker cranes for small parts. The innovative construction and integrated energy storage combine to enable  highly efficient and space-saving storage of small parts in containers, trays or cartons.

Description

The STC is the first in-house development from Jungheinrich in the area of stacker cranes for automated miniload warehouses. The device consists of a lightweight and scalable aluminium mast with lattice structure, in which the drive system has been integrated for maximum space savings. In conjunction with a new travel rail concept, which allows the truck to travel very close to ground level, the STC offers optimum approach dimensions and enables highly space-saving storage of small parts in containers, trays and cartons.
Thanks to the extremely lightweight construction, the STC combines maximum travel dynamics with market-leading performance data. In this regard, the new Jungheinrich STC reduces the gap between a classic stacker crane and a highly dynamic shuttle solution. As part of the drive configuration, the integrated energy storage in the form of SuperCaps reduces energy requirements and the associated costs in combination with an intelligent energy management system.
This high-performance machine can be used in ambient temperatures ranging from +2°C to +40°C, while cold store application will also be possible with a later expansion stage. The STC is suitable for all logistics sectors and markets.

Innovation

The STC high-performance stacker crane was designed to set new standards on the market in terms of storage density, performance and energy efficiency:

  • The extremely lightweight construction of the mast, which consists of just two aluminium parts, and its lattice structure ensure maximum stability and scalability up to a height of 25 m.
  • The Omega drive system is integrated in the mast base, which massively reduces the overall length of the truck. This enables a front and rear approach dimension of 4500 mm (without compressing the buffers), which represents a new benchmark.
  • The STC does not use a conventional steel rail, but instead travels just above ground level in a completely new aluminium profile. This enables a lower approach dimension of 460 mm – another market-leading value in its class.
  • The lightweight construction and split Omega belt drive make the STC the most powerful Miniload in its class. A travel speed of more than 6 m/s and maximum acceleration in excess of 5.3 m/s2 deliver a significant boost to goods throughput rates.
  • During development, particular attention was paid to the system's energy efficiency. Thanks to intelligent energy management and highly dynamic energy storage, the braking energy is used for later acceleration processes, resulting in a significant reduction in energy consumption and operating costs (25%). The connected load can be lowered to less than 50%.

Marktet relevance

The Jungheinrich STC is designed to be non-industry-specific, meaning that the target group and thus the potential market are very heterogeneous. The stacker crane is used, for example, in the vehicle construction, automotive, retail and e-commerce sectors as well as in the food industry, metalworking sector and by logistics service providers.

The market size extends to a three-figure quantity range, with the device configuration allowing Jungheinrich to service the entire market spectrum: from systems with low performance requirements up to installations requiring the highest performance levels

Main customer benefits

Highest performance data in its class: The STC is the world's most powerful Miniload of its class. Maximum acceleration of 5.3 m/s² and travel speeds of over 6 m/s enable a significant increase in warehouse stacking and retrieval operations.

Optimum energy efficiency: As part of the drive configuration, SuperCaps allow for particularly intelligent and cost-effective energy management. The energy requirements and associated provisioning costs can thus be reduced by up to 25 %, which in turn lowers the connected load by at least 50%.

Maximising warehouse volume: Thanks to the innovative travel rail concept and the Omega drive system integrated in the mast base, the STC offers the lowest approach dimensions in its class. This enables maximisation of the warehouse volume.

Minimising operating costs: The use of SuperCaps delivers significant cost savings when it comes to the supply and consumption of energy. Moreover, strict adherence to the principle of identical parts within the Miniload family reduces operating costs for replacement and wear parts.

High scalability: The innovative design and extremely lightweight construction of the mast ensure a low total weight of the Miniload along with flexible mast scalability. A mast height of up to 25 m can thus be reached as part of the Miniload family.

Technical Data

Data Sheet

Competitive Products

TGW (Modellname: Mustang R)
Dematic (Modellname: RapidStore ML 10)
SSI Schäfer (Modellname: SMC1 - Schäfer Miniload Crane)


Video: Jungheinrich Miniload